Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Spam - Spamming - Spammer

Haben Sie ungefragt Werbung per E-Mail, Fax, SMS oder Anrufmaschine erhalten? Wurden Sie per E-Mail nach vertraulichen Daten gefragt? Dann sind Sie Opfer von Spamming. Der Massenversand von Werbung ohne Zustimmung des Empfängers ist verboten. Hier einige Grundregeln und Vorsichtsmassnahmen zur Bekämpfung von Spamming.

Die Informationsblätter

Mit dem Aufkommen des Internets hat sich auch Spam verbreitet. Der Begriff Spam geht auf ein in England und den USA verbreitetes Dosenfleisch der Marke Spam zurück. Dieses kommt in einem Sketch der bekannten Komiker-Gruppe Monty Python vor: Der Kellner eines Restaurants möchte bei jeder Bestellung Spam verkaufen. Als eine Restaurantbesucherin ein anderes Gericht verlangt, singt ein Wikinger-Chor so laut und lange den Refrain "Spam, Spam, Spam", dass die Proteste der Kundin untergehen...


Nachricht an Fachkontakt
Zuletzt aktualisiert am: 29.06.2011

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Druckversion

Typ: PDF

01.04.2012 | 81 kb | PDF

Häufige Fragen

Publikationen



http://www.bakom.admin.ch/dienstleistungen/info/00542/00886/index.html?lang=de