Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Startseite

Ende Navigator



Das BAKOM

Bundesamt für Kommunikation

Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) befasst sich mit Telekommunikations-, Rundfunk- und Postfragen. Auf diesen Gebieten nimmt das BAKOM hoheitliche und regulatorische Aufgaben wahr, insbesondere zur Gewährleistung der Qualität der Grundversorgung und des Service public. Das Amt bereitet die Entscheide des Bundesrates, des Eidgenössischen Departementes für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) und der Eidgenössischen Kommunikationskommission (ComCom) vor. Auch auf internationaler Ebene ist das BAKOM tätig.

BAKOM Online - die Online-Dienstleistungen des BAKOM

Auf dem virtuellen Schalter "BAKOM-Online" stehen zahlreiche neue Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung.

Aktuell

Die Schweiz soll die Chancen der Digitalisierung in allen Lebensbereichen konsequent nutzen. Zu diesem Zweck hat der Bundesrat heute die Strategie "Digitale Schweiz" verabschiedet. Diese gilt ab sofort und soll im Dialog mit Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Zivilgesellschaft laufend weiterentwickelt werden. Für den Erfolg der Schweiz im digitalen Raum ist zentral, dass alle Stakeholder eng zusammenarbeiten. Die bisherige Strategie des Bundesrates für eine Informationsgesellschaft in der Schweiz aus dem Jahr 2012 war demgegenüber nur für den Bund handlungsrelevant.

Am 14. Juni 2015 hat das Volk die Änderungen des Radio- und Fernsehgesetzes (RTVG) angenommen. Vom 25. August bis 24. November 2015 konnten sich die betroffenen Kreise zum Entwurf äussern, der ihnen vom BAKOM im Rahmen der Anhörung vorglegt worden war. Es sind 97 Stellungnahmen eingegangen.

Das BAKOM eröffnet am 15. April 2016 die Ausschreibung für die Aufgabe der Verwaltung der .ch-Domainnamen (Funktion der Registerbetreiberin). Die Ausschreibung ist auf der simap-Plattform einsehbar. Interessierte Organisationen können ihre Bewerbung bis Mitte Juli 2016 einreichen. Das BAKOM wird im Herbst bestimmen, wer die Funktion der Registerbetreiberin ab Mitte 2017 übernimmt.

Wer in der Schweiz neue sprachregionale, regionale oder lokale Netze für Digitalradio-Programme (DAB+) aufbauen und betreiben möchte, kann sein Interesse beim Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) anmelden. Die entsprechende Umfrage zur Ermittlung des künftigen Bedarfs digitaler Netze dauert bis 31. Mai 2016.

Eine Einschränkung des Handlungsspielraums der Post, der Swisscom oder der SBB würde den Service Public in der Schweiz schwächen. Davon ist der Bundesrat überzeugt und empfiehlt deshalb den Stimmberechtigten, die Volksinitiative "Pro Service Public" am 5. Juni 2016 abzulehnen. Dieser Ansicht ist auch das Parlament, das die Vorlage einstimmig verworfen hat.


Ende Inhaltsbereich



http://www.bakom.admin.ch/index.html?lang=de