Im Fokus

Radio- und TV-Abgaben werden künftig von der Serafe AG erhoben

Radio- und TV-Abgaben werden künftig von der Serafe AG erhoben

Radio- und TV-Abgaben werden künftig von der Serafe AG erhoben

Die Serafe AG wird die neue gerätunabhängige Radio- und Fernsehabgabe erheben. Im Rahmen eines öffentlichen Ausschreibungsverfahrens hat das Eidgenössische Departement für Umwelt,
Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) dieser Firma den Mandatszuschlag erteilt. Ihr Angebot hob sich durch das beste Preis-Leistungs-Verhältnis gegenüber den anderen Anbietern ab.

DAB+: Die digitale Zukunft des Radios

Affiche de la campagne d'information sur le DAB+, avec la slogan: La radio déménage: cap sur le DAB+

DAB+: Die digitale Zukunft des Radios

Die digitale Verbreitung von Radioprogrammen setzt sich immer mehr durch und DAB+ ersetzt nach und nach die analoge Verbreitung über Ultrakurzwellen (UKW). Bessere Hörqualität, geringere Kosten, grösseres Sendegebiet, breitere Programmpalette: Die neue Verbreitungstechnologie hat viele Vorzüge. Das BAKOM hat beschlossen, eine Informationskampagne zu lancieren und eine Agentur mit deren Durchführung zu betrauen. Der Startschuss fällt am 13. Februar.

MWSt und Empfangsgebühren: Aktueller Stand der Gerichtsverfahren

Entscheid Bundesverwaltungsgericht

MWSt und Empfangsgebühren: Aktueller Stand der Gerichtsverfahren

In zwei Entscheiden vom Januar und März kam das Bundesverwaltungsgericht zum Schluss, dass den Beschwerdeführenden die Mehrwertsteuer, die sie auf der Radio- und Fernsehempfangsgebühr seit 2005 bezahlt haben, zurückerstattet werden muss. Das BAKOM hat das erste Urteil wegen offener grundsätzlicher Fragen an das Bundesgericht weitergezogen. Da sich im 2. Fall die gleichen Grundsatzfragen stellen ist auch hier ein Weiterzug an das Bundesgericht wahrscheinlich.

Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) befasst sich mit Telekommunikations-, Rundfunk- und Postfragen. Auf diesen Gebieten nimmt das BAKOM hoheitliche und regulatorische Aufgaben wahr, insbesondere zur Gewährleistung der Qualität der Grundversorgung und des Service public. Das Amt bereitet die Entscheide des Bundesrates, des Eidgenössischen Departementes für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) und der Eidgenössischen Kommunikationskommission (ComCom) vor. Auch auf internationaler Ebene ist das BAKOM tätig.


strategie_digitale_schweiz

Konferenz "Digitale Schweiz"

An der nationalen Konferenz "Digitale Schweiz" soll eine Zwischenbilanz zur Umsetzung der bundesrätlichen Strategie gezogen werden und der neue Handlungsbedarf für die Weiterentwicklung der digitalen Schweiz festgestellt werden.

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach eines Bauernhauses.

BAKOM Infomailing 43

In der aktuellen Ausgabe: Was das BAKOM mit Photovoltaik zu tun hat – Philipp Metzger zur Zukunft von Geodaten – Indien und die Schweiz: Gemeinsamkeiten in der Digital-Strategie – US-Vorherrschaft bei der Internet-Verwaltung endet.

Kein qualitativ hochwertiger Service public ohne Radio- und Fernsehgebühren

Kein qualitativ hochwertiger Service public ohne Radio- und Fernsehgebühren

Der Bundesrat empfiehlt dem Parlament, die eidgenössische Volksinitiative "Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung der Billag-Gebühren)" abzulehnen. An seiner Sitzung vom 19. Oktober 2016 hat er die entsprechende Botschaft ans Parlament verabschiedet.

Twitter

Medienmitteilungen

Alle

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungn zu lesen.

Zur externen NSB Seite

Schnelleinstieg

Andere BAKOM-Seiten



https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home.html