Die Schweiz als Gastgeberin des Internet Governance Forum der Vereinten Nationen

Unter dem Titel "Shape Your Digital Future!" findet vom 18. bis 21. Dezember 2017 am Sitz der Vereinten Nationen in Genf die zwölfte Ausgabe des Internet Governance Forums (IGF) statt. Das BAKOM lädt alle Interessierten ein, sich aktiv am Vorbereitungsprozess und an den Debatten am IGF zu beteiligen und Schweizer Anliegen, Erfahrungen und Werte einzubringen. Die Teilnahme steht allen interessierten Personen offen und ist kostenlos.

Als weltweit grösste neutrale Diskussionsplattform zu Fragen der Digitalisierung bietet das diesjährige IGF allen Akteuren aus der Schweizer Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft die einmalige Gelegenheit die globale Debatte mitzuprägen.

Vom 18. bis 21. Dezember 2017 widmet sich das IGF unter dem Titel "Shape Your Digital Future!" den Herausforderungen der Digitalisierung, welche heutzutage alle gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftliche Bereiche durchdringt und grundlegend umwälzt. Auf der Agenda stehen unter anderem Fragen der Cybersicherheit, der Datenwirtschaft, der nachhaltigen Entwicklung, der Menschenrechte im Internet und dem Einfluss der Digitalisierung auf unsere Wirtschaft, unsere Medienlandschaft und unser politisches System. Im Palais des Nations, dem Sitz der Vereinten Nationen in Genf, werden Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft diese Fragen interaktiv diskutieren.

Als Sitz von über 30 internationalen Organisationen und rund 350 Nichtregierungsorganisationen vereint Genf grosses Fachwissen auf engstem Raum. Als Austragungsort ist Genf deshalb prädestiniert, verschiedenste Akteure, insbesondere auch jene, welche sich nicht primär mit Fragen der Digitalisierung beschäftigen, für einen konstruktiven Dialog zusammenzubringen. Dafür soll das Potenzial des internationalen Genf bestmöglich ausgeschöpft werden, indem Silos aufgebrochen und die Stakeholder über die Sektoren hinweg mobilisiert werden, wie dies anderenorts in diesem Ausmass bislang nicht möglich war.

Das Internet Governance Forum

Das Internet Governance Forum ist das wichtigste Ergebnis des UNO Weltgipfels zur Informationsgesellschaft (WSIS) in Genf 2003 und Tunis 2005. Es wird jährlich vom IGF-Sekretariat, das ebenfalls in Genf ansässig ist, in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Gastland organisiert.

Vom WSIS wurde das IGF bewusst als Forum angelegt, an dem keine Entscheide gefällt werden, also keine Texte verhandelt werden. Im Zentrum des IGF steht der Dialog zwischen allen Stakeholdern. Weil am IGF Regierungen, Wirtschaft, Zivilgesellschaft sowie die technischen und akademischen Milieus gleichberechtigt und frei miteinander diskutieren, ist das IGF ein einzigartiger Ort, wo neue Themen auf die internationale Agenda gesetzt werden und wo sich neue Trends und Denkweisen oft als erstes manifestieren.

Seit 2006 sind mehr als achtzig nationale und regionale IGF-Strukturen entstanden. Das grösste regionale IGF ist der europäische Dialog zur Internet Gouvernanz (EuroDIG, seit 2008), bei dem die Schweiz von Anfang an eine prägende Rolle gespielt hat. Seit 2015 gibt es auch auf nationaler Ebene in der Schweiz eine solche Diskussionsplattform – das Swiss IGF – welche ebenfalls vom BAKOM unterstützt wird.

Das BAKOM und das IGF

Fachkontakt
Letzte Änderung 25.10.2017

Zum Seitenanfang

https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home/das-bakom/internationale-aktivitaeten/igf-2017.html