Barrierefreiheit (E-Accessibility)

Zu den Handlungsgrundsätzen der Strategieumsetzung gehört die Chancengleichheit. Sie setzt einen chancengleichen, barriere- und diskriminierungsfreien Zugang aller Einwohnerinnen und Einwohner zu den IKT voraus. Das BAKOM hat verschiedene Massnahmen lanciert:

Teilrevision des Radio- und Fernsehgesetzes (RTVG)

Das neue Gesetz beinhaltet eine Regelung, die die regionalen Fernsehanstalten verpflichtet, ihre wichtigste Informationssendung des Tages mit Untertiteln zu versehen. Diese neue Dienstleistung wird über die Gebührengelder finanziert. Wie sie im Detail umzusetzen ist, wird zurzeit im Rahmen der Teilrevision der Verordnung zum RTVG diskutiert.

Barrierefreiheit der Webseiten

Das BAKOM nimmt Einsitz in die Arbeitsgruppe des EDI zur Barrierefreiheit der Webseiten des Bundes.

Standardisierung

Zur Erfüllung des Grundsatzes der Chancengleichheit für Menschen mit Behinderungen engagieren sich BAKOM-Ingenieure auf nationaler wie internationaler Ebene im Bereich der Standardisierung (siehe Liste). Die neuen Standards betreffend die verschiedenen Bereiche der Kommunikation von der Mobiltelefonie bis zum Fernsehen.

https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home/digital-und-internet/chancengleichheit/barrierefreiheit-eaccessibility.html