Empfangsgebühren für Radio und Fernsehen ohne Mehrwertsteuer

Seit April 2015 untersteht die Radio- und Fernsehempfangsgebühr nicht mehr der Mehrwertsteuer und wurde deshalb von 462 auf 451 Franken gesenkt. Grund dafür ist ein Urteil des Bundesgerichtes, das am 29. April 2015 veröffentlicht wurde. Bis zu diesem Zeitpunkt unterlagen die Empfangsgebühren einem Mehrwertsteuersatz von 2.5%. Die Gebührenzahlenden, die ihre Rechnung in den letzten Monaten beglichen haben, erhalten beim nächsten Mal eine tiefere Rechnung, da die Mehrwertsteuer abgezogen wird, die sie für den April 2015 und die folgenden Monate bereits bezahlt haben. Nach eingehender Analyse der Situation sind das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) und die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) jedoch zum Schluss gekommen, dass dieser Entscheid eine rückwirkende Rückerstattung der Mehrwertsteuer auf der Empfangsgebühr nicht rechtfertigt.

Medienmitteilungen

Höhe der Empfangsgebühr

Empfangsart Neue Gebühr
(ohne MwSt.)
bisherige Gebühr
(mit MwSt.)
Privater Radio- und Fernsehempfang (Haushalte) 451.10 462.40
Gewerblicher oder kommerzieller Radio- und Fernsehempfang I 598.00 612.40
Kommerzieller Radio- und Fernsehempfang II 995.00 1020.30
Kommerzieller Radio- und Fernsehempfang III 1'374.00 1408.60

Tiefere Gebührenrechnungen

Das BAKOM und die Billag haben umgehend das Urteil des Bundesgerichtes vom 13. April 2015 umgesetzt, das eine Befreiung der Radio- und Fernsehempfangsgebühr von der Mehrwertsteuer vorsieht. Die neuen, im Mai verschickten Rechnungen beliefen sich demnach auf 451.10 Franken.

Die Haushalte, die ihre Jahresrechnung in den letzten Monaten beglichen haben, haben die Mehrwertsteuer für den Zeitraum nach April 2015 bereits bezahlt. Die zu viel entrichteten Beträge werden ihnen von ihrer nächsten Rechnung in Abzug gebracht.

Beispiele

Die Familie Muster zahlt jährlich im November die Radio- und Fernsehempfangsgebühr. Ihre letzte Rechnung galt demnach für den Zeitraum von Oktober 2014 bis September 2015. Da die Mehrwertsteuer seit dem Bundesgerichtsurteil vom 13. April 2015 nicht mehr erhoben wird, hat die Familie während sechs Monaten die Mehrwertsteuer zu viel gezahlt (April bis September 2015). Dieser Betrag, also 5.60 Franken, wird von der nächsten, im November ausgestellten Jahresrechnung abgezogen. 

Die Familie Meier hat ihre Jahresrechnung im April erhalten, diese jedoch noch nicht beglichen. Sie muss die gesamte Summe bezahlen, um einen administrativen Mehraufwand und Mahngebühren zu vermeiden. Die Mehrwertsteuer, die die Familie für die Monate von April 2015 bis Februar 2016 gezahlt hat, wird ihr von der Rechnung abgezogen, die sie dann im April 2016 erhalten wird.

Rückerstattungstabelle für Haushalte mit Jahresrechnung

Letztes
Rechnungsdatum
Rechnungsperiode Anzahl Monate mit MWST-Rückerstattung Von der nächsten Rechnung abgezogener Betrag*
Radio und TV  Nur Radio  Nur TV 
Juni 2014 05.2014 - 04.2015 1 0.95 0.35 0.60
Juli 2014 06.2014 - 05.2015 2 1.90 0.70 1.20
August 2014 07.2014 - 06.2015 3 2.85 1.05 1.80
September 2014 08.2014 - 07.2015 4 3.80 1.40 2.40
Oktober 2014 09.2014 - 08.2015 5 4.70 1.70 3.00
November 2014 10.2014 - 09.2015 6 5.60 2.05 3.60
Dezember 2014  11.2014 - 10.2015 7 6.55 2.40 4.15
Januar 2015  12.2014 - 11.2015 8 7.50 2.75 4.75
Februar 2015  01.2015 - 12.2015 9 8.45 3.10 5.35
März 2015  02.2015 - 01.2016 10 9.40 3.45 5.95
April 2015  03.2015 - 02.2016 11 10.35 3.80 6.55
Mai 2015  04.2015 - 03.2016 0 0.00 0.00 0.00

Rückerstattungstabelle für Haushalte mit Dreimonatsrechnung

Letztes Rechnungsdatum Rechnungsperiode Anzahl Monate mit MWST- Rückerstattung Von der nächsten Rechnung abgezogener Betrag*
Radio und TV  Nur Radio  Nur TV 
Feb. 2015 02.2015 - 04.2015 1 0.95 0.35 0.60
März 2015 03.2015 - 05.2015 2 1.90 0.70 1.20
April 2015  04.2015 - 06.2015 3 2.85 1.05 1.80

Rückerstattungstabelle für Unternehmen mit Jahresrechnung

Letztes Rechnungs- datum Rechnungsperiode Anzahl Monate mit MWST- Rücker-stattung  Von der nächsten Rechnung abgezogener Betrag*   
Gewerblicher oder kommerzieller Radio- und Fernsehempfang I   Kommerzieller Radio- und Fernsehempfang II   Kommerzieller Radio- und Fernsehempfang III  
Radio und TV  Nur Radio Nur TV Radio und TV  Nur Radio Nur TV Radio und TV Nur Radio Nur TV
Jun 14  05.2014 - 04.2015 1 1.25  0.45 0.80 2.05 0.75 1.30 2.85 1.05 1.80
Jul 14  06.2014 - 05.2015 2 2.50  0.90  1.60  4.15  1.50  2.65  5.75  2.10  3.65
Aug 14  07.2014 - 06.2015 3 3.70  1.35  2.35  6.20  2.25  3.95  8.60  3.15  5.45
Sep 14  08.2014 - 07.2015 4 4.95  1.80  3.15  8.30  3.05  5.25  11.45  4.20  7.25
Okt 14  09.2014 - 08.2015 5 6.25  2.30  3.95  10.40  3.80  6.60  14.35  5.25  9.10
Nov 14  10.2014 - 09.2015 6 7.50  2.75  4.75  12.45  4.55  7.90  17.20  6.30  10.90
Dez 14  11.2014 - 10.2015 7 8.75  3.20  5.55  14.50  5.30  9.20  20.05  7.35  12.70
Jan 15  12.2014 - 11.2015 8 9.95  3.65  6.30  16.60  6.05  10.55  22.90  8.35  14.55
Feb 15  01.2015 - 12.2015 9 11.20  4.10  7.10  18.65  6.80  11.85  25.75  9.40  16.35
Mär 15  02.2015 - 01.2016 10 12.45 4.55  7.90  20.75  7.60  13.15  28.60  10.45  18.15
Apr 15  03.2015 - 02.2016 11 13.70 5.00  8.70  22.80  8.35  14.45  31.50  11.50  20.00
Mai 15  04.2015 - 03.2016 0 0.00  0.00  0.00  0.00  0.00  0.00  0.00  0.00 0.00

Rückerstattungstabelle für Unternehmen mit Dreimonatsrechnung

Letztes Rechnungs- datum Rechnungsperiode Anzahl Monate mit MWST-
Rücker-stattung
 Von der nächsten Rechnung abgezogener Betrag*   
Gewerblicher oder kommerzieller Radio- und Fernsehempfang I   Kommerzieller Radio- und Fernsehempfang II   Kommerzieller Radio- und Fernsehempfang III  
Radio und
TV 
Nur
Radio
Nur TV Radio und
TV 
Nur
Radio
Nur TV Radio und
TV
Nur Radio Nur TV
Feb 15  02.2015 - 04.2015 1 1.25  0.45 0.80 2.05 0.75 1.30 2.85 1.05 1.80
Mär 15  03.2015 - 05.2015 2 2.50  0.90  1.60  4.15  1.50  2.65  5.75  2.10  3.65
Apr 15  04.2015 - 06.2015 3 3.70  1.35 2.35  6.20  2.25 3.95  8.60 3.15  5.45

* Die rückerstatteten Beträge steigen nicht linear an, da es sich um gerundete Beträge handelt.

Fachkontakt
Letzte Änderung 13.04.2017

Zum Seitenanfang