Fähigkeitsausweise und Konzessionen neu im Kreditkartenformat

Seit Januar 2015 werden die Fähigkeitsausweise und Amateurfunkkonzessionen im Kreditkartenformat ausgestellt. Im Gegensatz zu den bisherigen Dokumenten aus Papier bieten sie bestmögliche Sicherheit vor Fälschungen und können einfach im Portemonnaie mitgeführt werden. Die bisherigen Ausweise im Papierformat sind weiterhin gültig.

Inhaberinnen und Inhaber von Fähigkeitsausweisen und Amateurfunkkonzessionen erhalten per Januar 2015 folgende Dokumente im Kreditkartenformat:

  • Allgemeines Betriebszeugnis für die Sportschifffahrt (LRC)
  • Beschränkt gültiges Betriebszeugnis für die Sportschifffahrt (SRC)
  • UKW-Sprechfunkausweis für den Binnenschifffahrtsfunk
  • Fähigkeitsausweis für den Amateurfunk
  • insteigerausweis für Funkamateure
  • Funkamateurkonzession CEPT (HB9)
  • Funkamateurkonzession Novice (HB3)

Vorteile der Ausweise im Kreditkartenformat

  • Sie können einfach im Portemonnaie mitgeführt werden.
  • Sie entsprechen dem Kundenwunsch.
  • Sie sind praktisch, stabil und von langer Lebensdauer. 
  • Sie bieten bestmögliche Sicherheit vor Fälschungen.

Adressänderungen: immer melden

Die neuen Ausweise enthalten keine Adresse. Adressänderungen sind jedoch nach wie vor dem BAKOM (Bundesamt für Kommunikation) schriftlich zu melden, zum Beispiel per E-Mail an: kf-fk@bakom.admin.ch

Bestehende Fähigkeitsausweise und Amateurfunkkonzessionen

Inhaberinnen und Inhaber von alten Ausweisen und Amateurfunkkonzessionen auf Papier sind nicht verpflichtet diese umzutauschen. Es werden jedoch grundsätzlich keine Ausweise mehr im Papierformat ausgestellt. Für bestehende Fähigkeitsausweise bzw. Amateurfunkkonzessionen werden auf Anfrage Doppel im Kreditkartenformat ausgestellt. Die Gebühr für die Erstellung beträgt je 50 Franken und ist im Voraus zu bezahlen.

Für das Erstellen benötigen wir das unterschriebene "Formular für die Datenerfassung" (von unserer Website) sowie ein Passfoto und eine Kopie der Identitätskarte.

Die Gebühr ist vorgängig mit dem Vermerk "Doppel/Name, Vorname" auf das Postkonto 25-383-2 des BAKOM einzuzahlen.

Die neuen Ausweise und Konzessionen

Vorderseite

Fähigkeitsausweise enthalten folgende Angaben:

  • Der Aussteller des Ausweises (BAKOM)
  • Foto des Inhabers bzw. der Inhaberin
  • Ausweis-Nummer
  • Name und Vorname
  • Geburtsdatum
  • Nationalität
  • Unterschrift des Inhabers bzw. der Inhaberin (eingescannt)
  • Ausstellungsdatum des Ausweises

Konzessionen enthalten folgende Angaben:

  • Der Aussteller des Ausweises (BAKOM)
  • Foto des Inhabers bzw. der Inhaberin
  • Name und Vorname
  • Konzessions-Nummer
  • Rufzeichen
  • Geburtsdatum
  • Nationalität
  • Ausstellungsdatum der Konzession

Rückseite

Die international verbindlichen Texte sind in den drei Landessprachen Deutsch, Französisch, Italienisch sowie in Englisch abgefasst. Sie sind mittels QR-Code (Quick Response) verschlüsselt. Der QR-Code ist als öffentlicher Standard etabliert.

Zur Entschlüsselung kann ein Smartphone mit einer Mobile App (Application) eingesetzt werden. Als Mobile App wird eine Anwendungssoftware für Mobilgeräte bzw. mobile Betriebssysteme bezeichnet.

Beispiele

Formular für Datenerfassung

Fachkontakt
Letzte Änderung 07.04.2015

Zum Seitenanfang

https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home/frequenzen-antennen/funkerpruefungen/faehigkeitsausweise-und-konzessionen-neu-im-kreditkartenformat.html