1. Allgemein

Wieso ist meine Telefonrechnung höher als gewohnt und wieso werden auf der Rechnung Verbindungen zu 0900, 0901 oder 0906- Nummern ausgewiesen?

Von Ihrem Anschluss aus wurden Verbindungen zu 090x-Nummern gewählt. Prüfen Sie, ob Sie oder jemand der Zugang zu Ihrem Anschluss hat, zu den angegebenen Zeiten willentlich oder irrtümlich Verbindungen zu solchen Nummern hergestellt hat.

Ich bin mit dem Rechnungsbetrag nicht einverstanden. Muss ich die Rechnung trotzdem bezahlen?

Fragen in Bezug auf die Begleichung der Rechnung ergeben sich aus den vertraglichen Bedingungen, die Sie beim Abschluss eines Vertrages mit Ihrer Fernmeldedienstanbieterin eingegangen sind. Gegen die Rechnung können Sie schriftlich bei Ihrem Telecom-Anbieter Einspruch erheben. Der Telecom-Anbieter ist nicht berechtigt Ihren Anschluss zu sperren, wenn Sie den unbestrittenen Betrag der Rechnung fristgerecht begleichen; es kann aber eine Betreibung eingeleitet werden. Im Rahmen des Betreibungsverfahrens wird über die Rechtmässigkeit der Forderung entschieden. Das Betreibungsverfahren ist im Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs geregelt.

Ein Beispiel eines Merkblatt über diese Verfahren finden Sie unter folgendem Link:

Wie werden die Tarife für Mehrwertdienstnummern festgesetzt?

Die Anbieter von Mehrwertdienstnummern sind in der Preisgestaltung grundsätzlich frei. Sie müssen jedoch die gesetzlichen Preisobergrenzen einhalten, die wie folgt festgesetzt sind:

100 Franken für Grund- oder Fixgebühren;
10 Franken pro Minute;
400 Franken für alle Gebühren einer Verbindung (Grundgebühr, Fixgebühren und zeitabhängige Gebühren).

Was kann ich unternehmen, wenn Tarife für Mehrwertdienstnummern nicht oder falsch angegeben sind?

Bei der mündlichen oder schriftlichen Bekanntgabe einer Mehrwertdienstnummer muss immer der Minutentarif und/oder der Tarif pro Anruf der Nummer bekanntgegeben werden. Die Details der Bekanntgabe sind in den Nutzungsbedingungen des BAKOM für den Betrieb von Mehrwertdienstnummern und in der Preisbekanntgabeverordnung geregelt .

Wenn der Preis nicht oder falsch angegeben wird, kann das BAKOM diese Mehrwertdienstnummer widerrufen. Um ein Nummernwiderrufverfahren einzuleiten brauchen wir von Ihnen möglichst genaue Informationen über den Sachverhalt: z.B. eine Kopie des Inserates und bei einer mündlichen Bekanntgabe (zum Beispiel auf einer normalen Telefonnummer) diese Telefonnummer, um einen Kontrollanruf durchführen zu können.

Wie kann ich mich vor hohen Gebührenrechnungen für Verbindungen über Mehrwertdienstnummern schützen?

Anbieterinnen von Diensten der Grundversorgung sind verpflichtet, ihren Kundinnen und Kunden eine unentgeltliche Möglichkeit zur Sperrung abgehender Verbindungen zu Diensten mit erotischem oder pornographischem Inhalt (0906) oder zu allen 090x-Nummern anzubieten. Um in Zukunft unangenehme Überraschungen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, von Ihrer Fernmeldedienstanbieterin die Sperrung abgehender Verbindungen zu verlangen.

Fachkontakt
Letzte Änderung 12.12.2014

Zum Seitenanfang

https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home/telekommunikation/haeufige-fragen/mehrwertdienstnummern-0900-0901-0906/1-allgemein.html