Sicherstellung der Telekommunikation bei Strommangellagen

Eine langanhaltende Strommangellage ist gemäss dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz das grösste Risiko, welchem die Schweiz ausgesetzt ist. Das Szenario geht von einer mehrere Monate dauernden Stromunterversorgung von 30 Prozent in den Wintermonaten aus. Die folgende Studie konkretisiert mögliche Massnahmen zur Aufrechterhaltung von essenziellen Fernmeldediensten während einer Strommangellage sowie weist Kosten und Wirkung solcher Massnahmen aus.

Fachkontakt
Letzte Änderung 27.08.2019

Zum Seitenanfang

https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home/telekommunikation/zahlen-und-fakten/studien/sicherstellung-der-telekommunikation-bei-strommangellagen.html