Richtfunk

Richtfunk ist eine Technik zur Übertragung von Informationen von einem Ort zum nächsten. Mit Richtantennen werden Funkwellen mit einer Trägerfrequenz im Mikrowellenbereich (meist zwischen 1 bis 40 GHz) gebündelt zum Empfänger übertragen. Es werden Antennen mit hoher Richtwirkung benutzt. Diese werden an günstigen Standorten montiert um weite Strecken (quasioptische Sichtverbindung) überwinden zu können. Eine typische Antenne ist der Parabolspiegel. Die gute Richtwirkung der Antennen erlaubt trotz grosser Bandbreiten eine ökonomische Nutzung des zur Verfügung stehenden Frequenzspektrums.

Konzessionsgesuch für Richtfunkanlagen

Das Konzessionsgesuch kann online ausgefüllt werden auf:

Unterlagen zum Richtfunk

Übermittlung der Dokumente

Falls Sie die Formulare auf Papier ausfüllen möchten,können Sie diese Dokumente per Post an die folgende Adresse senden:

Bundesamt für Kommunikation (BAKOM)
Zukunftstrasse 44
Postfach 252
2501 Biel

oder auf elektronischen Weg übermitteln wie auf folgender Seite beschrieben ist:

Erbringen von Telekommunikationsdiensten

Falls Sie das Frequenzspektrum für das Erbringen von Telekommunikationsdiensten verwenden möchten, müssen Sie es dem BAKOM melden. Besuchen Sie den folgenden Link, um Sie zu informieren und anzukündigen:

Fachkontakt
Letzte Änderung 31.01.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Sektion Funkkonzessionen
Tel. +41 58 460 58 25

kf-fk@bakom.admin.ch 

Kontaktinformationen drucken

https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home/frequenzen-antennen/frequenznutzung-mit-oder-ohne-konzessionen/richtfunk.html