Neue Mobilfunkfrequenzen für Orange, Sunrise und Swisscom

Den Unternehmen Orange, Sunrise und Swisscom wurden im Rahmen der Auktion, die Anfang 2012 stattfand, Mobilfunkfrequenzen zugeteilt. Die Zuteilung betraf einerseits die heute freien und in absehbarer Zukunft frei werdenden Frequenzen und andererseits alle Frequenzen, die den Anbieterinnen in der Vergangenheit zugewiesen worden waren. Die Kommunikationskommission (ComCom) hatte das Verfahren lanciert, um in Zukunft qualitativ gute und möglichst kostengünstige Mobilfunkangebote zu gewährleisten.

Ende 2011 hatten vier Unternehmen ihre Bewerbungsunterlagen eingereicht. Die Firma In&Phone konnte nicht an der Auktion teilnehmen, weil die Durchsicht der Unterlagen zeigte, dass sie die gesetzlichen Voraussetzungen und die spezifischen Verpflichtungen der Ausschreibung nicht erfüllt. So teilen sich die Anbieterinnen Orange, Sunrise und Swisscom die Frequenzen gemäss nachfolgender Tabelle. Die Auktion brachte dem Bund CHF 996'268'000 ein.

Ersteigerte Frequenzen

Frequenzband Orange Sunrise Swisscom
800 MHz  20 MHz  20 MHz  20 MHz
900 MHz  10 MHz  30 MHz  30 MHz
1800 MHz  50 MHz  40 MHz  60 MHz
2.1 GHz FDD  40 MHz  20 MHz  60 MHz
2.1 GHz TDD 0  0  0
2.6 GHz FDD  40 MHz  50 MHz  40 MHz
2.6 GHz TDD  0  0  45 MHz
Zuschlagspreis  154'702'000  481'720'000  359'846'000

FDD: Frequency Division Duplex => Für eine Verbindung werden zwei Funkkanäle gebraucht
TDD: Time Division Duplex => Für eine Verbindung wird nur ein Funkkanal gebraucht

Letzte Änderung 23.02.2012

Zum Seitenanfang

https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home/frequenzen-antennen/neue-mobilfunkfrequenzen-fuer-orange-sunrise-und-swisscom.html