Funkverkehr

Als Benutzerin eines Funkgerätes sind Sie in der Regel durch die Frequenzplanung und die Frequenzzuteilung des BAKOM gut gegen Störungen geschützt. Sollte der Funkverkehr trotzdem einmal leiden, bitten wir um Ihre Nachricht.

Störungen im Funkverkehr

Das BAKOM plant und verwaltet die Nutzung des Funkfrequenzspektrums in der Schweiz. Trotz aller Sorgfalt, kann der Funkverkehr aber einmal gestört werden. Die möglichen Ursachen sind vielfältig. Neben technischen Defekten an Geräten und Einrichtungen können insbesondere Überreichweiten, Reflexionen oder die mangelhafte Beachtung von Funkverkehrsvorschriften zu Qualitätseinbussen führen.

Störungsabklärung

Treten Störungen auf, stellen Sie bitte zunächst sicher, dass Ihre eigene Anlage keine technischen Defekte oder Mängel aufweist. Müssen wir nämlich feststellen, dass eine Störung auf einen Mangel an Ihrer Anlage zurückzuführen ist, verrechnen wir Ihnen die Interventionskosten. Da Störungsbehebungen mit grossem technischem Aufwand verbunden sind, kann das sehr schnell sehr teuer werden.

Störungsmeldung

Können Sie Defekte oder Mängel an Ihren Anlagen ausschliessen, melden Sie die Störung online:

Für die wichtigsten Notfall-Funkdienste wie z.B. Flugfunk, Polizei und Feuerwehr betreiben wir im übrigen eine spezielle Meldestelle rund um die Uhr. Diese Nummer können wir aus verständlichen Gründen nicht öffentlich bekanntgeben.

Fachkontakt
Letzte Änderung 20.02.2014

Zum Seitenanfang

https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home/frequenzen-antennen/stoerungen/funkverkehr.html