Übergangsmassnahmen

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 11. November 2020 die Verlängerung der Übergangsmassnahmen der indirekten Presseförderung beschlossen.  

Aktuell geförderte abonnierte Tages- und Wochenzeitungen der Regional- und Lokalpresse

Die aktuell geförderten abonnierten Tages- und Wochenzeitungen der Regional- und Lokalpresse werden im Tageskanal der Post kostenlos zugestellt, sofern sich die herausgebenden Verlage schriftlich dazu verpflichten, für das jeweilige Geschäftsjahr keine Dividenden auszuschütten.

Die Verzichtserklärung ist vollständig auszufüllen und dem BAKOM elektronisch einzureichen.

Abonnierte Tages- und Wochenzeitungen mit einer Auflage von mehr als 40'000 Exemplaren pro Ausgabe

Der Bund beteiligt sich an den Kosten der Tageszustellung von abonnierten Tages- und Wochenzeitungen mit einer Gesamtauflage von mehr als 40'000 Exemplaren pro Ausgabe, sofern sich die herausgebenden Verlage schriftlich dazu verpflichten, für das jeweilige Geschäftsjahr keine Dividenden auszuschütten.

Wer eine entsprechende Ermässigung für die Beförderung von Zeitungen und Zeitschriften beantragen möchte, kann beim BAKOM elektronisch ein Gesuch um Presseförderung inkl. Verzichtserklärung einreichen.

Letzte Änderung 29.06.2021

Zum Seitenanfang

https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home/post-presse/pressefoerderung/befristete_soforthilfe.html