Verbreitung über Leitungen/Kabelnetze

Kabelnetzbetreiber können analoge Programme frei wählen

Die Pflicht zur Verbreitung bestimmter Fernsehprogramme (Must-Carry-Programme) im analogen Angebot der Kabelnetze wird schrittweise aufgehoben. Da die überwiegende Mehrheit der Schweizer Bevölkerung digitale Angebote nutzt, gilt die Verbreitungspflicht ab 2015 nur noch im digitalen Bereich.

Die Must-Carry-Pflicht für Kabelnetzunternehmen und andere Fernmeldediensteanbieterinnen

Wer in der Schweiz Radio- und TV-Programme über Leitungen anbietet, muss bestimmte Programme zwingend verbreiten. Diese sog. Must-Carry-Bestimmungen gelten in erster Linie für die digitale sowie eingeschränkt auch für die analoge Verbreitung.

Fernmeldedienstanbieter (FDA)

- Liste der bestehenden FDA
- Meldung als FDA
- Konzession für FDA
- Richtlinien zur Sicherheit

Fachkontakt
Letzte Änderung 30.11.2017

Zum Seitenanfang

https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home/elektronische-medien/technologie/verbreitung-ueber-leitungen-kabelnetze.html