Radio- und Fernsehverbreitung

Seit dem Inkrafttreten der Revision des Radio- und Fernsehgesetzes (RTVG) und des Fernmeldegesetzes (FMG) am 1. April 2007 wird die Verbreitung von Programmen ebenso wie zum Beispiel die Telefonie oder das Internet als ein Fernmeldedienst betrachtet. Die Verbreitung ist ein Fernmeldedienst zur Übertragung von Programmen, die für die Allgemeinheit bestimmt sind.

Radio- und Fernsehverbreitung in Echtzeit oder on demand für Endkunden (Tabelle SF9)
Gesamtzahl Kunden (am 31.12.) 2018 2019 2020 2021 2022 prov. ver. 21-22
über Koaxialanschluss  2'150'945 2'004'343 1'864'370 1'846'908 1'700'142 -7.9%
über DSL-Anschluss  1'426'747 1'474'227 1'424'229 1'375'770 1'323'347 -3.8%
über FTTH-Anschluss  551'519 645'824 705'106 831'947 927'089 11.4%

Fachkontakt
Letzte Änderung 05.10.2023

Zum Seitenanfang