Satellitenfunk

SNG (Satellite News Gathering) ist eine besonders aktuelle Art der Informationsgewinnung. Beispielsweise dreht ein Aufnahmeteam weitab von der Fernsehstation und sendet entweder live oder das rasch geschnittene Material unmittelbar vor Ort per Satellit an den Heimatsender. Für das Betreiben von SNG-Anlagen bedarf es einer Konzession.Ein Very Small Aperture Terminal (VSAT) ist ein Satellitenempfänger und -sender mit Antennen (aperture) für satellitengestützte Kommunikation. Anders als die ortsfesten Small Apterture Terminals der Satellitenbodenstationen können VSAT-Systeme auch mobil auf LKW oder Containern montiert werden.

Gesuch für eine temporäre SNG / VSAT Konzession

Das Konzessionsgesuch kann online ausgefüllt werden auf:

Gesuch für eine dauerhafte Satellitenfunk-konzession für Eigengebrauch

Gesuch für eine Satellitenfunkkonzession für des Erbringen von Telekommunikationsdiensten

Das Konzessionsgesuch kann online ausgefüllt werden auf

Erbringung von Telekommunikationsdiensten

Übermittlung der Dokumente

Falls Sie die Formulare auf Papier ausfüllen möchten,können Sie diese Dokumente per Post an die folgende Adresse senden:

Bundesamt für Kommunikation (BAKOM)
Zukunftstrasse 44
Postfach 252
2501 Biel

oder auf elektronischen Weg übermitteln wie auf folgender Seite beschrieben ist:

Weitere Informationen

Das BAKOM erlässt die technischen und administrativen Vorschriften. Es bestimmt insbesondere die von der Konzessionspflicht ausgenommenen Frequenzbereiche.

Fachkontakt
Letzte Änderung 15.06.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Sektion Funkkonzessionen
Tel. +41 58 460 58 21

kf-fk@bakom.admin.ch 

Kontaktinformationen drucken

https://www.bakom.admin.ch/content/bakom/de/home/frequenzen-antennen/frequenznutzung-mit-oder-ohne-konzessionen/satellitenfunk.html